Theater

 

Johannes Öllinger wirkte als Darsteller und Musiker bei vielen Produktionen von Andreas Bode mit, auf Kampnagel und in der Opera Stabile in Hamburg mit Gastspielen in Berlin, Düsseldorf und Wien. Besonders erwähnt seien Monteverdis "L´Orfeo" (Rolf Mares Preis 2007), wo er mit Western- und E-Gitarre als Orfeos Begleiter auf der Bühne präsent war, sowie die beiden 2-Personen-Stücke "Miss Elvira" (2011) zusammen mit Catrin Kirchner und "Wer nicht arbeitet soll auch nicht essen" (2014) zusammen mit Katharina Meves.

 

Daraus ergab sich die Zusammenarbeit mit Anna Malunat am Forum Freies Theater Düsseldorf. In "Postcards from the future" (2013) performte er zusammen mit Katharina Meves und Theo Plakoudakis.

 

Ein weiterer Höhepunkt war Telemanns "Orpheus" an der Oper Frankfurt (2014) unter der Regie von Florentine Klepper und der musikalischen Leitung von Titus Engel, wo er als Bühnensolist mit Gitarre, E-Gitarre und Arciliuto präsent war und auch ein paar musikalische Fremdkörper beigesteuert hat.

Miss Elvira | Foto Wolfgang Unger
Miss Elvira | Foto Wolfgang Unger
Postcards from the future | Foto Christian Martin
Postcards from the future | Foto Christian Martin
Wer nicht arbeitet soll auch nicht essen | Foto Julia Lohmann
Wer nicht arbeitet soll auch nicht essen | Foto Julia Lohmann
L´Orfeo | Foto Sarah Rubensdörffer
L´Orfeo | Foto Sarah Rubensdörffer
Telemann Orpheus
Telemann Orpheus